Mélissa Hié

« [S]oliste djembé/sabar/balafon (Bordeaux). Per­cussion­niste et danseuse, elle est une des musiciennes au féminin du groupe Benkadi de Bordeaux. Formée à l’âge de neuf ans par son père aux instruments traditionnels tels que le balafon et le barra, c’est au djembé que Mé­lissa s’est révélée. Elle intègre alors plusieurs formations de genres différents en tant que percussionniste. Passant de la pop à l’électro, elle affectionne ces mélanges inattendus. Elle travaille également d’autres percussions (congas) afin d’enrichir son jeu. Influencée par les diffé­rentes techniques de ces instruments, elle développe une approche mélodique de la percussion pour le plus grand plaisir de ses auditeurs. » (www.doussouyelen.com/les-artistes)

»Workshops und Konzert mit Mélissa Hié[,] dem Shoo­ting Star der internationalen Djembeszene! Mélissa Hié spielt wie eine junge Göttin! Dynamisch, kraftvoll, ra­sant, voller Leichtigkeit und mit einem wundervollen glasklaren Djembesound. Das ist einfach nur ›Wow‹! Und ich freue mich sehr, dass ich sie für diese Workshops und das Konzert gewinnen konnte trotz ihrem vollen Terminkalender, denn in den kom­menden Jahren wird sie viel auf Tournee gehen. Mélissa ist aufgewachsen in Bordeaux und ihre musikalische Laufbahn begann im zarten Alter von sechs Jahren. Ihr Vater, Adam Hié, ein Musiker aus Burkina Faso lehrte sie und ihre Geschwister Ophélia und Belli die westafrikanische Musiktradition. 2015 be­schlossen Mélissa, Ophélia und Belli das traditionelle Feld um neue Klänge zu erweitern und grün­deten das Trio ›Benkadi‹. Das Be­sondere bei diesen Workshops wird sein, dass Belli Hié die Work­shops mit dem Balafon (afrika­nisches Xylophon) begleitet. Das Balafon, zugleich melodisch und percussiv, bietet die Möglichkeit, sich der Djembe aus einem anderen Blickwinkel heraus zu nähern. Das wird spannend.« (www.karin-graf.com/workshops-melissa-hie)

facebook.com/melissa.hie.7

Schreibe einen Kommentar